An immer mehr Standorten in den Niederlanden werden Geschäftskunden von BeGreen mit nachhaltiger Wärme versorgt. Als landesweiter Wärmeerzeuger ersetzt BeGreen bestehende Gaskraftwerke durch nachhaltige lokale Wärmelösungen. Der Kunde schließt einen Energievertrag ab, anschließend wird das Projekt von BeGreen entwickelt, finanziert, gebaut und betrieben. Laufzeiten von 20 Jahren sind für solche Energieverträge üblich. Transparent, nachhaltig und lokal - mit diesen Worten lässt sich BeGreen gut charakterisieren.

Projekt in Zwolle

BeGreen bietet mit lokalen Holzwärmeanlagen eine nachhaltige Alternative zur Gasheizung. So auch in Zwolle. Dort wurde ein bestehendes Schulgebäude und ein neues Schwimmbad an eine gemeinsame nachhaltige Wärmeanlage angeschlossen, die mit Hackschnitzeln von Zweigen und Baumspitzen aus der Umgebung betrieben wird. Das Brennmaterial stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern in der Region. Bisher wurde es für derartige Wärmeanwendungen häufig exportiert, doch nun wird es von BeGreen vor Ort zur Wärmeerzeugung eingesetzt. Dies ist nicht nur praktisch, sondern vor allem gut für die Umwelt.

Zusammenarbeit

Wie funktioniert das? 1 bis 2 Mal pro Woche wird ein Bunker mit Hackschnitzeln gefüllt, die anschließend automatisch zum Holzkessel transportiert werden. Diese Holzschnitzel stammen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern der Region. Dadurch hat das Holz häufig noch einen Feuchtigkeitsgehalt von ca. 40 %, doch dank der effizienten Verbrennung bleibt nur sehr wenig Asche übrig.


Für die Anlieferung wird ein (Greifer-)Lastwagen verwendet, der ein Fahrzeug mit Anhänger auf einmal entladen kann. Das Entladen muss zügig vonstattengehen, deshalb entschied sich BeGreen für ein Aluminium-Schiebedach von Blommaert. Dieses lässt sich schnell und mit geringem Kraftaufwand öffnen und schließen. Da der Lagerbunker direkt an der Grundstücksgrenze liegt, galt es zusätzliche Brandschutzvorgaben zu beachten. Nach einer gründlichen Untersuchung und einer ausführlichen Brandprüfung bot Blommaert eine schlüssige Lösung in Form von Luken mit Brandschutzbeschichtung an. Dank dieser Beschichtung haben die Luken einen Feuerwiderstand von mindestens 60 Minuten.


BeGreen ist sehr angetan von dieser Lösung, aber auch von der Zusammenarbeit: „Von den ersten Gesprächen bis zur Ausführung hatten wir stets Vertrauen, dass Blommaert die richtige Lösung für unsere Anfrage finden würde, insbesondere was unsere Anforderungen an den Brandschutz angeht. Für vergleichbare Projekte werden wir uns sicherlich wieder an Blommaert wenden”, so Bart Van Leeuwen, Projektmanager für Entwicklung bei BeGreen.

Vorteile eines mobilen Schiebedachs von Blommaert

Blommaert übernimmt in jedem Fall das Aufmaß, die Konzeption, die Herstellung und die Montage der mobilen Dächer. Außerdem weisen unsere Dächer folgende Eigenschaften auf:

  • Stabile Konstruktion bei geringem Gewicht und einfacher Handhabung
  • Maximale Ausnutzung: Dachöffnung bis 100 % möglich
  • Ausführung je nach Anwendung anpassbar (Brandschutzbeschichtung)

Bleiben Sie informiert

melden Sie sich für unseren Newsletter