Wir bei Blommaert wollen einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Zukunft leisten. Mit diesem Ziel vor Augen haben wir uns mit der Schiffbaugruppe Damen Shipyards und dem Solarenergiespezialisten Wattlab zusammengetan, um unsere ersten Schiebeluken mit Solarpanels zu produzieren.

Die Vorteile von Solar-Schiebeluken

Ein Skipper kann sowohl Geld als auch Energie sparen, indem er die Luken seines Schiffes mit Sonnenkollektoren ausstattet. So kann ein Schiff mit einem Elektromotor, zum Beispiel hybrid oder dieselelektrisch, die gewonnene Solarenergie für den Antrieb nutzen, um Treibstoff zu sparen.

 

Auch Schiffe, die keinen elektrischen Antrieb nutzen, profitieren von der Installation der Solar-Schiebeluken. Dank der Luken sind sie weniger abhängig von Dieselgeneratoren für die Bordstromversorgung.

 

Kurz gesagt: Die Solar-Schiebeluken reduzieren die Emissionen, den Verschleiß der Generatoren und den Kraftstoffverbrauch, was zu geringeren Betriebskosten führt. Darüber hinaus trägt diese Innovation auch dazu bei, die lokale Luft- und Lärmbelastung in Häfen zu reduzieren.

 

Eine Zusammenarbeit mit Wattlab, DAMEN Shipyard und Oleander

 

Laut Tom Blommaert, CEO von Blommaert Aluminium, besteht die größte Herausforderung darin, weiterhin innovativ zu sein und auf die Anforderungen des Marktes zu reagieren:

 

"Wir wollen einen Beitrag zu den Bedürfnissen der heutigen und zukünftigen Generationen leisten. Nachhaltigkeit ist in dieser Hinsicht ein wichtiges Thema".

 

Allerdings können wir eine grüne Zukunft nicht allein aufbauen. Deshalb haben wir bei der Herstellung der Solar-Schiebeluken eng mit Wattlab, DAMEN Shipyards und dem Skipper der Oleander zusammengearbeitet.

 

Wattlab hat unsere Schiebeluken für die Integration von Solarpanels, Verkabelung und Anschlüssen geeignet gemacht, und DAMEN Shipyards hat uns bei der Produktentwicklung und dem Markt beraten. Der Skipper der Oleander stellte sein Schiff für den ersten Probelauf zur Verfügung, mit dem er diesen Monat durch Europa navigieren wird. Nach einem erfolgreichen Praxistest hoffen wir, diese Innovation im Laufe des Jahres 2021 anbieten zu können.
 

Bleiben Sie informiert

melden Sie sich für unseren Newsletter